Wir über uns

Vorwort von Obmann Josef Manglberger

Als Manfred mir den Vorschlag machte unseren Verein im Internet zu präsentieren, war ich zuerst nicht recht begeistert . "Loß den Bledsinn" war meine Antwort . 

Doch nach genauer Besprechung und Überlegung wurde diese Anspielung Wirklichkeit.

 

Mein Anliegen war, dass die Homepage keine Verherrlichung des Vereins sondern eine Informationmöglichkeit für Euch Mitglieder sein sollte.

Gleichzeitig soll es eine Dokumentation unserer Vereinsarbeit und unserer Aktivitäten darstellen, die wir auch gerne der Öffentlichkeit zeigen wollen.

 

Da ich bereits 1999 begann, unsere Vereinschronik zu schreiben und alles Brauchbare aufschrieb und sammelte, auch von meinem geschätzen Vorgänger Josef Pflug erhielt ich alle Unterlagen, konnten wir eine umfangreiche Werkschau der Krippenarbeit im Bezirk Braunau machen .

 

Wir hoffen, dass sich unsere Bemühungen positiv auf den Verein und das Vereinsleben widerspiegeln.

 

Und Ihr, liebe Mitglieder, sollt Freude beim Lesen und Betrachten haben.

 

 

Josef Manglberger

Mauerkirchen , am 6.August 2016

 

 

 Aller Anfang ist schwer, aber ...........

 

Aller Anfang ist schwer, so war es auch mit der Erstellung dieser Seite.

Es ist uns ein sehr großes Anliegen, die Arbeiten  der Mitglieder unseres großen Vereins optisch und schriftlich zu ordnen und auch die Geschichte des Krippenbaus  dabei nicht zu vernachlässigen. 

 

Wir haben mit der Technik gerungen und die Materie grundlegend erforscht!

Daten eingeholt, Seiten abgeschrieben, Sätze verworfen, Bücher durchforstet, so manchen mit telefonischer Nachfrage genervt, Mails empfangen, gelesen und verschickt, Dokumente eingescannt, Bildarchive durchwühlt und gesichtet, Krippen fotografiert - von oben und von der Nähe, Bilder kopiert und retuschiert, ein Foto oben links angeordnet, nach unten rechts verschoben und doch wieder gelöscht. Die  Lektorin angerufen, um das Geschriebene  gegenzulesen und gegebenenfalls korrigieren zu lassen, Ordnerstapel, Bücher vom Obmann angeschleppt und so weiter und so fort.

 

Akribische Arbeit steckt in dieser Seite und wir glauben, dass allein der Krippengedanke auch in unserer Zeit den Stellenwert hat und es wert ist, alles darüber festzuhalten in Wort und Bild.

Darum bitten wir die  werten Besucher und Interessierten  dieser Seite ein wenig Nachsicht zu üben, falls sich der eine  oder andere Fehler eingeschlichen haben sollte.

Schickt uns eine Mail und sagt uns, was wir besser machen oder verbessern könnten. 

 

 

Gloria et Pax 

 



Unser Verein,

die

"Krippenfreunde Oberes Innviertel" 

wurde im Jahr 1999 mit Vereinssitz in Neukirchen an der Enknach als Bezirksverein  gegründet .  

 

1956 wurde die Landesgruppe der "Krippenfreunde" von Dechant Felix Königseder (Stadtpfarrer in Wels) gegründet. Damals war man im Bezirk Braunau noch nicht sehr aktiv.

Lediglich Pater Philipp Bock stand ihm hilfreich zur Seite und leistete Pionierarbeit im Bezirk, aber nur wenige Mitglieder sollten dem Verein beitreten.

 

Bekannte Mitglieder waren:  SR Margarethe David aus Neukirchen

                                                         Pfarrer Holzapfel aus Neukirchen

                                                         Pfarrer Lindinger aus Franking

 

Von 1956 bis 1979 sind keine besonderen Aktivitäten bekannt, Aufzeichnungen bis ins Jahr 1990 sind nicht vollständig und deshalb sehr ungenau.

 

1980

Am 20.01.1980 wurde Josef Pflug aus Dietzing, Neukirchen a.d.E., Mitglied der Krippenfreunde. Ab diesem Zeitpunkt kam langsam Bewegung in die Krippenarbeit im Bezirk Braunau.

 

 1986-1989

Josef Pflug besuchte die Krippenbauschule in Innsbruck und machte den Abschluss zum Krippenbaumeister. Somit wurde Josef Pflug der Erste Krippenbaumeister im Innviertel.

 

 

Um Mitglieder zu werben, organisierte er Krippenaustellungen und Krippenbaukurse in der Umgebung. So entstand eine kleine eingeschworene Gemeinschaft von Krippenbaubegeisterten.

 

1999

Im Fühjahr trafen sich 12 Krippenfreunde zum Zweck einer Vereinsgründung im Gasthaus Dafner in Neukirchen a.d.Enknach.

Die Besprechung verlief positiv und alle Maßnahmen zur Umsetzung der Vereinsgründung wurden eingeleitet .

Die Gründungsversammlung

Funktionäre gewählt am 15.10.1999 bei der Gründungsversammlung
Funktionäre gewählt am 15.10.1999 bei der Gründungsversammlung

1.R.: Kassaprüfer Josef Maierhofer, Obmann Josef Pflug, Kassier Marianne Pflug

2.R.: Kassaprüfer  Georg Reitmaier, Obmannstellvertreter Franz  Messner, Schriftführer Josef Manglberger, Kassierstellvertreter Fritz Idam

Am 15.10.1999 fand im Gasthof Dafner in Dietzing-Neukirchen an der Enknach die Gründungsversammlung vom Verein der

"Krippenfreunde Oberes Innviertel"

statt.

 

Herr Josef Pflug konnte 45 Mitglieder der Krippenfreunde und viele Gäste begrüßen. Anwesend war auch Bürgermeister Karl Wimmer, Volksschuldirektor Eitzelmaier sowie eine Abordnung von der Verbandsleitung aus Innsbruck. Es waren dies die Schriftleiterin Helga Spörr, der Geschäftsleiter Peter Oberlechner und der Kassier Hans Senn.

Der OÖ Landesobmann Dr. Braumann lies sich entschuldigen; auch einige Mitglieder waren verhindert und konnten nicht zur Versammlung kommen.

Geschäftsführer Oberlechner überbrachte Grüße vom Präsidenten Mag. Seifert, vom Landesobmann aus Tirol Herrn Hammer sowie vom Altgeschäftsführer Herrn Flatz.

Bürgermeister Wimmer leitete die schrifliche Wahl der Funktionäre des neuen Vereins.

Stimmberechtigt waren von den 55 Anwesenden 35 Mitglieder. (Eine genaue Regelung, wer von den Mitgliedern stimmberechtigt ist, findet sich in den Vereinstatuten.)

 

 



Am Mittwoch den 16. 5.2018 findet um 19.30 Uhr in der Filialkirche St. Georgen eine Hl. Messe für unser verstorbenes Mitglied Hr. Johann Perberschlager statt.